Richard-van-de-Loo-Straße

Zahlen und Fakten auf einen Blick:

  • 1 Bürogebäude
  • 8 Einfamilienhäuser
  • 5 Mehrfamilienhäuser mit 86 Wohneinheiten
  • unterteilt in: 1-Raum (12), 2-Raum (39), 3-Raum (34), Gemeinschaftsraum (1)
  • inkl. Wohnungen für Rollstuhlfahrer (2) und für Besucher (2)

Auf der Richard-van-de-Loo-Straße ist auf einer Fläche von rd. 11.000 m² eine komplett neue Wohnsiedlung entstanden, die im Juli 2018 mit der Fertigstellung des 3. Bauabschnittes, eines 6-Familienhauses und unserer neuen Betriebsstätte, ihren Abschluss gefunden hat. Im 1. Bauabschnitt wurden 4 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 80 Wohneinheiten errichtet. Sämtliche Wohnungen wurden barrierefrei erstellt, sind über einen Aufzug erreichbar und erhalten neben einer modernen Ausstattung großzügige Abstellräume und Balkone, wobei unsere hochwertigen Wohnungen in den Staffelgeschossen mit ihren großzügig angelegten Dachterrassen sicherlich die Highlights bilden.

Im 2. Bauabschnitt wurden 8 Einfamilienhäuser errichtet. Mit gut 120 m² Wohnfläche und 3 Schlafzimmern bieten sie ausreichend Platz für Familien mit bis zu 5 Personen. Im Bereich der Hauszugänge wurden Carports mit Dachbegrünung und im hinteren Bereich der hauseigenen Gärten Gartenhäuser für Fahrräder u. a. Utensilien erstellt, die über einen gesonderten Weg separat zugänglich sind.

Das Ziel war, mit einer energieeffizienten Bauweise und in hoher Qualität Wohnraum für unterschiedliche Nutzergruppen zu schaffen und darüber hinaus einen gemeinschaftlichen, solidarischen Grundgedanken zu verfolgen, um eine Identifikation mit dem neuen Wohnquartier als Ganzes zu erreichen.

Hierzu wurde die Straßenführung verändert und mit einem farbig unterschiedlichen Belag neu gestaltet. Der Verkehr wird durch die Tiefgarage und die im vorderen Bereich oberirdisch angelegte Parkfläche größtenteils abgefangen. Die Mehrfamilienhäuser orientieren sich so weit wie möglich zur hinteren Grundstücksgrenze und gruppieren sich im vorderen Bereich um eine grüne Mitte. Hierdurch wird ein fließender Übergang vom öffentlichen zum halböffentlichen Raum geschaffen, in den größere Gemeinschaftsbereiche mit hoher Aufenthaltsqualität die Bewohner der verschiedenen Häuser zum Verweilen einladen. Im Erdgeschoss eines Hauses wurde ein großer Raum mit angrenzender Außenterrasse geschaffen, den unsere Mieter für gemeinsame Veranstaltungen aber auch nach Absprache privat nutzen können. Zwei unserer 1-Raum-Wohnungen wurden als Besucherwohnungen konzipiert. Diese können von unseren Mietern zu günstigen Konditionen tageweise angemietet werden. Zwei weitere Wohnungen im Erdgeschoss wurden speziell für Rollstuhlfahrer errichtet.

Sämtliche Gebäude wurden im Passivhaus-Standard errichtet. Die Außenwände wurden zum einen in monolithischer Bauweise mit Putz und z. Tl. Verblenderriemchen erstellt, in weiteren Bereichen auch als zweischaliges Mauerwerk. Bei diesem Materialkonzept steht neben der Optik vor allem die langlebige Bauweise im Vordergrund, die zudem auch für ein gutes Wohnklima sorgt. Das energetische Konzept beinhaltet eine Nahwärmelösung mit Pelletkesseln und die Ausführung als Vierleitersystem ermöglicht bei Bedarf sogar einen späteren Wechsel des Energieerzeugers. Dezentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Passivhausfenster mit Dreifachverglasung und Anlagen zur Verschattung sind ebenfalls beinhaltet. Eine Photovoltaikanlage unterstützt die Stromversorgung des Gebäudes und überschüssige Energie wird in Batteriespeichern zur späteren Verwendung geladen.

Das Gesamtprojekt wurde mit dem Architekturbüro REPPCO Architekten und unter Einbeziehung des Ingenieurbüros Fuhrmann+Keuthen als Klimaschutzsiedlung konzipiert und bei der EnergieAgentur.NRW beantragt. Nach Prüfung durch die Auswahlkommission des Ministeriums in Düsseldorf wurde unserem Vorhaben unter dem 27.06.2013 der Status „Klimaschutzsiedlung NRW“ verliehen. Nach Fertigstellung der Gesamtmaßnahme wurde am 13.09.2018 der seitens der EnergieAgentur.NRW verliehene Klimapoint eingeweiht, eine Informationsstele, die anschaulich macht, „welch vorbildliche Wohnsiedlung mit innovativen Lösungen hier entstanden ist“ (O-Ton EnergieAgentur.NRW).

GEWOGE Wohnungsgesellschaft mbH

Richard-van-de-Loo-Straße 23
47533 Kleve

Kontakt

Tel: 02821 99791-0
Fax: 02821 99791-19
Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Facebook

Besuchszeiten

Montag – Donnerstag    9.00 – 12.00 Uhr
Montag und Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr
u.n. Vereinbarung

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen